Minibackofen, Minibacköfen

Der Minibackofen ist der perfekte Helfer in der Küche. Jeder Haushalt hat natürlich einen normalen Backofen in der Küche und viele fragen sich deshalb, warum sie dann auch noch einen Minibackofen brauchen sollten. Diese Frage ist leicht zu beantworten. Der Minibackofen heizt wesentlich schneller auf als der normale Backofen, da der Minibackofen wesentlich kleiner ist und somit nicht so viel Fläche aufheizen muss. Außerdem muss man den Minibackofen nicht nur aufheizen, wenn schnell eine Pizza aufgewärmt werden soll. Der Minibackofen eignet sich auch hervorragend, um ein leckeres Steak samt feurigem Kräuterbaquette auf den Teller zu bekommen. Ein Hawaii Toast lässt sich ebenfalls sehr gut im Minibackofen zubereiten. Und natürlich das allseits beliebte halbe Hühnchen.

Hier gibts weitere Produkte

- Minibackofen

- Dampfgarer

- Mikrowelle

- Pizzaofen

- Brotbackstein

- Eismaschine

- Küchenmaschine

- Mixer

- Handrührgerät


Der Minibackofen hat zwischen 800 und 1500 Watt. Hier sollte bedacht werden, je höher die Wattzahl, desto schneller ist der Backofen aufgeheizt und desto schneller sind die Mahlzeiten fertig. Die Form des Minibackofen ist meist eckig, so dass auch einiges rein passt. Von der Größe her sind die Minibacköfen unterschiedlich. In viele passt mittlerweile eine komplette Tiefkühlpizza problemlos rein, bei anderen Minibacköfen muss man die Pizza halbieren und nacheinander zubereiten. Auch preislich gibt es einige Unterschiede. Die günstige Variante geht schon bei rund 20 Euro los, nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt. Teilweise kosten die kleinen Helfer auch bis zu 100 Euro und sogar mehr. Jedoch sollte man beim Kauf nicht nur nach dem Preis gehen. Was teuer ist, muss nicht unbedingt gut sein. Viel mehr sollte auf die Wattzahl geachtet werden, die Anzahl der Heizkörper und die Größe des Minibackofen.